AK Dentaler Schienenkurs und Technikerkurs für COPA nach Gelb (D2 – 20 UE) 18.-19.01.2020 in München

Datum: 18.-19.01.2020
Ort: München
Veranstalter: ICAK-D
Referentinnen: Wolfgang Gerz et al.

Beschreibung

AK Dentaler Schienenkurs (D2 – 20 UE)

Seminarinhalte: Dieser Kurs soll zahnärztliche und kieferorthopädische Behandlungsmöglichkeiten bei craniomandibulären Dysfunktionen vermitteln. Insbesondere wird die Erstellung eines optimalen Konstruktionsbisses (KB) für die COPA gelehrt. Zahntechniker können an diesem Kurs gemeinsam mit kooperierenden Zahnärzten teilnehmen.

Das diagnostische Konzept zur craniomandibulär-orthopädischen Positionierungsapparatur (COPA): Anamnese, orientierende orthopädische Untersuchung, Differentialdiagnose aszendierender und deszendierender Störungen, AK-Testung bezüglich Indikationsstellung zur COPA, der AK-Test im Bezug zur klinischen Problemstellung, Funktionsanalyse des Kiefergelenks, Palpation der Muskeln des stomathognathen Systems, Kiefergelenksdiagnostik mit bildgebenden Verfahren

Das therapeutische Konzept: Indikationsstellung zur COPA, der Konstruktionsbiss im Galetti-Artikulator und intraoral, die Materialtestung für die COPA, begleitende Therapiemaßnahmen bei COPA-Behandlungen, Herstellung einer COPA

Folgetherapie nach COPA | Fallbeispiele

COPA-Praktikum (COPA): Kursziel ist die eigenständige Herstellung von Kon­struktionsbissen (KB) für eine COPA gemäß Modellanalyse nach Gelb.

  • Prinzipien der Oralen Orthopädie
  • Nomenklatur, Modellebenen, Norm, Abweichungen
  • Vermessung bzw. Anzeichnung an Klasse I-Modellen, anschließende Herstellung eines KB
  • Vermessung bzw. Anzeichnung an Modellen mit einer Dysgnathie, die CMD-Symptome bewirken kann; anschließende Herstellung eines KB
  • Vermessung bzw. Anzeichnung an mitgebrachtem Modell, anschließende Herstellung eines KB

Referent
Wolfgang Gerz et al.

Voraussetzungen D 1