Die beiden wichtigsten Diagnosemethoden der AK

In der Applied Kinesiology gibt es verschiedene Diagnosemethoden. Die beiden wichtigsten sind jedoch Therapielokalisation und Challenge

TL

Obwohl das Phänomen der TL noch nicht vollständig erklärt ist, weiß man, wie es in der AK-Untersuchung funktioniert:
Wenn ein Patient eine Körperregion berührt und eine Änderung der Muskelstärke auftritt, bezeichnen wir dies als positive TL. Therapielokalisation sagt uns, wo eine Störung liegt, aber nicht, welcher Art diese Störung ist.
Nähere Informationen lesen Sie in angehängtem PDF.

Challenge

Wenn der Patient einem Testreiz ausgesetzt wird und die Muskelstärke sich ändert, dann spricht man von einem positiven Challenge.
Wie bei der TL kann die Stärkeänderung von stark nach schwach und von schwach nach stark erfolgen.