AK Manuelle Medizin 3 – Untere Extremität (MM 3)

AK Manuelle Medizin 3 – Untere Extremität (MM 3)

 

Untersuchung und Behandlung der gesamten unteren Extremität mit strukturellen Techniken bei klassisch orthopädischen Beschwerdebildern in dieser Region.

  • Eingehende palpatorische und AK-Untersuchung der unteren Extremität
  • Untersuchung und Aussage des peripheren Gelenkchallenge
  • Behandlungsstrategien: posttraumatisch, Überlastungs- und Entrapmentsyndrome inkl. Piriformissyndrom, mediale Knieinstabilität, Patellofemorales Gelenk, Schmerzsyndrome, Meniskusdysfunktionen, Popliteussyndrom, Fußdysfunktionen
  • Behandlungstechniken: Reaktive Muskelmuster, Golgi-Sehnenspindel,- Hautpropriozeptoren-, Ursprung-Ansatz-, Faszien- und Triggerpunkt­technik, Ligament Stretch Reaction, Ligament Interlink
  • Muskeln: Gesamte untere Extremität

16 Std.

Voraussetzungen: LEVEL 1

 

Sonstiges

Bei Fragen wenden Sie sich bitte unter ak@icak-d.de an die Geschäftsstelle – denn wir wollen, dass Sie eine gute AK lernen und helfen Ihnen gerne dabei.

Haftungsausschluss

Alle AK-Ausbildungsseminare werden freibleibend und ohne jeglichen Haftungsanspruch angeboten. ICAK-D übernimmt insbesondere keine Haftung gelehrter Techniken durch Therapeuten, die nicht den notwendigen Ausbildungsnachweis (z. B. in Manueller Therapie) besitzen. Die Ausbildung in Applied Kinesiology stellt keinen Ersatz für diese Ausbildungen dar. Die berufsrechtlichen Bestimmungen sind unbedingt zu beachten!
Bei Verhinderung von Kursen durch unvorhersehbare Ereignisse besteht kein Rechtsanspruch seitens der Teilnehmer; bereits bezahlte Seminargebühren werden zurückerstattet. Kurse, die wegen zu geringer Teilnehmeranzahl ausfallen müssen, werden spätestens 3 Wochen vor Kursbeginn abgesagt; bereits bezahlte Seminargebühren werden zurückerstattet. Es wird dringend empfohlen, eine Kursrücktrittsversicherung abzuschließen – z. B. unter: www.travelsecure.de (Testsieger bei Finanztest der Stiftung Warentest, Juli 2007)