Zur zahnärztlichen Betreuung von Patienten mit schweren Allgemeinerkrankungen

Betrachtungen v. Prof. Dr. Dr. Dr. Karsten Gundlach
Erschienen in "dens" - Mitteilungsblatt der Zahnärztekammer und der Kassenärztlichen Vereinigung Mecklenburg - Vorpommern, Ausgabe 2/2007
Prof. Gundlach greift aus schulmedizinischer Sicht ein Thema auf, das uns naturheilkundlich Tätige schon immer beschäftigt: das Herdgeschehen!
Die Zahnmedizin täte gut daran, nicht vermehrt ästhetische Aspekte ins Blickfeld zu rücken, sondern die echten zahnMEDIZINISCHEN!, damit schwer kranken Patienten wirklich geholfen werden kann.              
Gundlachs Sichtweise gilt nicht nur für Patienten, die zur Organtransplantation anstehen, sondern für die Mehrzahl der chronisch Kranken!
Eure Herddiagnostik mit AK und anderen Untersuchungstechniken ist entscheidend für den weiteren Verlauf der Behandlung – wenn dann auch wirklich entsprechend konsequent saniert wird!
Wir wünschen uns, dass Fälle wie von Gundlach dargestellt in einer AK-Zahnarztpraxis niemals vorkommen! 
 
Dr. Carmen Kannengießer